user_mobilelogo

Es gibt dieses Jahr wieder zwei spannende Fotokurse, einen davon haben wir bereits mit vollem Erfolg abgehalten.

Der letzte Termin für 2018:

17.06.2018

Wo: Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn, von 8:30 bis 18 Uhr

Kosten: 350,- Euro

 

Programm Fotokurs mit Bildbearbeitung

Die Kurse richten sich an fortgeschrittene Hobbyfotografinnen und Hobbyfotografen mit DSLRs oder Systemkameras. Ihr solltet bereits ein wenig oder auch schon ganz gut fotografieren können - man kann hier keine Wertung festlegen. Auch für Einsteigerinnen und Einsteiger ist der Kurs ausgelegt - ihr erhaltet von mir im Voraus extra Informationen. Habt auf jeden Fall keine Angst. Es wird zwar viel Neues vermittelt und Wissenslücken werden geschlossen, aber der Spaß und die Leidenschaft für die Fotografie stehen im Vordergrund. Eine Kamera zu bedienen, ist keine Hexerei. Eine Geschichte in einem Bild zu erzählen, Stimmungen einzufangen, dazu braucht es schon mehr.

Wir besprechen die Kameratechnik genauso wie den Bildinhalt und ich gehe auf jede Teilnehmerin und auf jeden Teilnehmer persönlich ein. Daher ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Wir finden gemeinsam heraus, was ihr in euren Bildern erreichen wollt und probieren einige Wege, um das Ziel zu erreichen.

Einer unserer Schwerpunkte ist die Bildbearbeitung. Am Beispiel von Adobe Lightroom erkläre ich schnelle und einfache Wege, aber es gibt auch Tipps und Tricks für gefinkelte Bearbeitungen.

Ihr bekommt von mir vor und nach dem Kurs eine Online-Betreuung in Form von "Fototipps" und eure Ziele sind meine Herausforderung.

Wir haben mit den Trainerinnen zwei bis drei Wolfsbesuche in den Gehegen, wo wir direkt mit den Tieren in Kontakt treten und sie fotografieren. Daher ist das Mindestalter von 18 Jahren vorgeschrieben.

Die Kurse eignen sich auch hervorragend als Geschenk von mehreren Personen.

 

Was müsst ihr zum Kurs mitbringen:

Gute Laune und ein ausgeschlafenes Gehirn, Kamera und Objektive sind klar.

Die Akkus müssen bitte voll aufgeladen sein und einen vollen Tag durchhalten! Ich hatte schon Teilnehmerinnen, deren Akkus mitten im Wolfsshooting leergelaufen sind. Auch die Speicherkarten sollten genügend RAW-Fotos aufnehmen können.

Und ja, wir werden im RAW-Format fotografieren (aber ich werde euch natürlich nicht dazu zwingen, haha!).

Zur Bildbearbeitung müsst ihr nichts mitnehmen. Ihr bekommt von mir Kursunterlagen und ich zeige das Editieren an der Leinwand. Wenn ihr wollt, könnt ihr aber natürlich auch euer Notebook mit eurem RAW-Konverter mitnehmen und live mitmachen. Ist aber nicht notwendig.

Es gibt für den Wolfsbesuch spezielle Kleidungs- und Verhaltensvorschriften. Diese teile ich euch bei der Buchung mit.

 

Anmeldung:

Wenn ihr vorab Fragen habt, oder euch gleich anmelden wollt, schickt mir bitte eine E-Mail - der 17.6. ist die letzte Möglichkeit in diesem Jahr. Im Moment gibt es noch ein paar freie Plätze, aber es wird schon eng. Es würde mich freuen, euch bei den Kursen dabei zu haben und unterstützen zu können!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie kein anderes Medium ermöglicht uns die Fotografie einen Ausschnitt aus Zeit und Raum zu greifen und festzuhalten. Wir können mit ihr die Realität abbilden und doch hat ein Foto nichts mit unserer Wahrnehmung zu tun.

Die Fotografie ist ein Phänomen, das wir zu verstehen suchen, um auf das Unerwartete nicht nur zu reagieren, sondern es kreativ zu gestalten. 

Wie unglaublich magisch ist dieser eine Augenblick, wenn eine Szene zu ihrem Höhepunkt kommt und die Geschichte in einem kurzen Moment getragen wird. Wir sind die Schöpferinnen und Schöpfer unserer Bilder, unserer Träume. Wir nehmen Mühen in Kauf, um diese Bilder mit Hingabe und Liebe und mit all unserem Können zu erschaffen.

Doch wie erwischt man diesen einen Augenblick, der eine Geschichte erzählt? Wie formen wir unser Können und wie lassen wir unserer Kreativität freien Lauf?

 

Erfahrungen meiner Teilnehmerinnen und Teilnehmer

„Wenn ich denke, wie umständlich und konfus ich früher meine Fotos nachbearbeitet habe, und wie einfach und effizient das jetzt geht, könnte ich einen Lachanfall bekommen – oder einen Heulkrampf!“

Denise S. aus Salzburg

 

„Für mich war viel Neues dabei - naturgemäß alles rund um Lightroom, worauf man beim Histogramm achten soll, oder die Unterbelichtung bei Sonnenschein. Aber auch Dinge, die ich bereits wusste, sind jetzt viel klarer - so z.B. das Zusammenspiel von Verschlusszeit, Blendenöffnung und ISO-Wert, oder der gezielte Einsatz von Brennweiten. Lieber Rooobert, vielen Dank nochmals für den gestrigen Tag! Unglaublich, wieviel Mühe du dir machst, es hat alles gepasst, die Themen, die Aufbereitung, deine Ausführungen und gut nachvollziehbaren Erklärungen - besser geht’s nicht! Werde dich jederzeit gerne und mit bestem Gewissen weiterempfehlen!“ 

Eva E. aus Wien

Rooobert Bayer - Bildender Künstler